Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 6
1
Funktionsgeneratoren- Signalgeneratoren / Kmoon FY6900
« Letzter Beitrag von nase am 19. Mai 2021, 19:06:16 »
60 MHz Funktionsgenerator
Leider geht die Ausgangsspannung mit steigenem Signal in die Knie.

Bei 0,5 Vss eingestelltem Sinus haben wir am Ausgang folgende Werte zu verzeichnen.

1 MHz= 544 mV
5 MHz = 512 mV
9 MHz = 480 mV
12 MHz = 448 mV
20 MHz = 344 mV
40 MHz = 200 mV
60 MHz= 130 mV
 :-[ :-[
2
Funktionsgeneratoren- Signalgeneratoren / Feel Tech FY2200S
« Letzter Beitrag von nase am 19. Mai 2021, 18:50:03 »
Feel Tech mit 12 MHz Frequenzausgabe.
Das Gerät hat zwei entscheidenen Nachtteile:
1. Die Ausgänge CH1 und Ch2 sind nicht galvanisch getrennt, dadurch sind einige Messungen nicht möglich.
2. Die Ausgangsspannung nimmt mit steigender Frequenz ab.
Bei einen eingestellten Sinus mit 0,5 Vss bekommt man bei folgenden Frequenz die angegebenen Ausgangsspannungen.
1 MHz   = 544 mV
5 MHz   = 488 mV
9 MHz   = 448 mV
12 MHz = 400 mV


3
Netzgeräte / Re: Netzgerät Peaktech 6225A
« Letzter Beitrag von Resistor am 31. März 2021, 11:08:59 »
Habe das gleiche Problem mit der eingeschalteten Ausgangsspannung, obwohl Aus , liegt Spannung an .
 :'(
4
Atmega / Re: LCD zeigt falsch an
« Letzter Beitrag von Willi T. am 08. Februar 2021, 18:44:22 »
Denke , du hast dein Display falsch konfiguriert.
  anstatt 2 mal 16 Zeichen , evtl 4X16 angegeben oder ähnlich ....
5
Atmega / LCD zeigt falsch an
« Letzter Beitrag von Guido am 07. Februar 2021, 12:18:03 »
Mein LCD  zeigt in der zweiten Zeile an was in der ersten stehen soll, und auch die Spalten sind nicht richtig.
Text steht in Spalte 5 , sollte aber in Spalte 1 stehen .
6
Atmega / Re: Atmega 8 Prozessor Takt
« Letzter Beitrag von Dummi am 19. Dezember 2020, 15:15:30 »
Angenommen der Prozessortakt beträgt  16 MHz, so kann man den internen Timer benutzen um sich die Taktgeschwindigkeit anzeigen zu lassen.
Benutzt man beispielsweise dazu beim Atmega 8 oder auch andere, den Timer 1, der mit einer Auflösung von 16 Bit arbeitet so kommen wir bei 16 Bit auf
65535 Stufen, also nach jeweils 65535 Takte wird ein Überlauf erreicht.
Man kommt damit auf 244,14 Überläufe pro Sekunde.
Multipliziert man diese Überläufe mit der Anzahl der Timerschritte kommen wir auf  244,14 mal 65535 = ca 16 000 000 Hz.
Diese Berechnung kann man sich nun anzeigen lassen und hat damit den aktuellen Prozessortakt.
7
Atmega / Atmega 8 Prozessor Takt
« Letzter Beitrag von Voltcraft1 am 19. Dezember 2020, 15:13:17 »
Wie kann man raus bekommen, mit welchen Taktgeschwindigkeit mein Atmega läuft ??
8
Atmega / Re: Takt stimmt nicht
« Letzter Beitrag von Silka am 19. Dezember 2020, 15:05:17 »
Welcher Atmega,
Quarz oder kein Quarz,
Christal Anweisung , Ja/Nein
usw.

Also ohne Infos kann dir wohl niemand helfen !! :-\ :-\
9
Atmega / Takt stimmt nicht
« Letzter Beitrag von Timo am 17. Dezember 2020, 19:00:36 »
Habe im Programm einen Takt von 1 Sekunde erzeugt und damit eine Led zum blinken angeregt.
Die Led blinkt aber nicht im Sekundentakt sondern ca. alle 4 Sekunden.
Waran kann es liegen ????
10
Netzgeräte / Re: Netzgerät Peaktech 6225A
« Letzter Beitrag von Egon am 12. Dezember 2020, 11:24:18 »
Ja im ganzen ist es ganz OK



Seiten: [1] 2 3 ... 6